Time Left.

Montag, 15. Februar 2010

January

Hallo meine Liebsten!

Ich weiß, es ist schon Ende Februar & die Berichte über Januar steht erst jetzt im World Wide Web. Allerdings weiß ich nicht mal, wer das hier noch alles liest, Kommentare macht ja keiner :P Also muss ich mich auch offiziell nicht schuldig fühlen!
Das erste Januarwochenende fing ganz nett an. Am Freitag habe ich mit Kati, der deutschen Austauschschülerin, von der ich echt mal ein Foto schießen muss, ein paar "Chickflicks" sprich Mädchenfilme geschaut. Am Samstag ging's dann zu Belinda & Mari, zwei Deutsche von meiner Orga, die hier in der Nähe leben. Zusammen wollten wir Belindas School Dance unsicher machen :) Die Charter School ist allerdings recht winzig mit 500 Schülern im Vergleich zur PFHS mit 1.500, somit fiel das Ganze auch etwas kleiner aus, was der Stimmung aber nicht wirklich Abbruch tat. Vorher stylten wir uns natürlich auf, mein Shirt sowie die Highheels, die Pia vielleicht erfreuen werden, bis ich ihr erzähle, dass wir sie eigentlich nur für die Fotos anhatten & sie nur beim Tanzen "zuschauen" durften, hat mir Bells geborgt. :) Dort habe ich jedenfalls Valentina kennengelernt, zu der wir später nochmal kommen werden. Sie kommt aus Italien, spricht aber auch ziemlich gut Deutsch :]

Am Sonntag war dann Kelley's (Gastmoms) Geburtstag. Den haben wir aber nicht wirklich zelebriert o: Eigentlich war es sogar recht traurig, von Erin & Shannon bekam sie nur ein kurzer "Happy Birthday, mom" & raus aus der Tür & Mike wollte sie eigentlich zum Dinner ausführen, ich weiß aber gar nicht mehr, ob das geklappt hat o: Ich hab ihr jedenfalls ein paar hübsche Kerzen besorgt, weil sie die so gerne hat, nicht aus Verlegenheit :P Außerdem habe ich einen kleinen Kuchen besorgt, weil ich unsere Küche nicht in Flammen aufgehen sehen will :D Das einzige, was ich einwandfrei bedienen kann, ist traurigerweise die Mikrowelle & natürlich den Kühlschrank, haha.

Am Mittwoch habe ich mich dann mit Meadow getroffen. Wir wollten abends zum Basketballspiel & sind vorher, wie eigentlich immer, erst zu Walmart & dann noch was essen gefahren. Hier ist es total normal, dass man richtig essen geht, was kein Wunder bei den günstigen Preisen ist, vor allem beim Mexikaner :D Da gehen Meadow & ich immer hin, da wir uns vorher nie entscheiden konnten, was wir überhaupt essen wollten. Mexikaner gibt's wie Sand am Meer hier, also probieren wir jedes mal einen anderen aus. Standard dort ist die kostenlose Salsa am Anfang :) Wasser wird in amerikanischen Restaurants übrigens generell umsonst nachgefüllt, was wohl größtenteils daran liegt, dass hier grundsätzlich nur Leitungswasser getrunken wird. Hier unser Mahl - ein Burrito & natürlich die Salsa ;D

Sonntag traf ich mich dann mit Ayten. Sie hatte ich auf dem International Dance kennengelernt & vielleicht erinnert ihr euch noch über meine Freude aufgrund ihres Herkunftslandes: Aserbaidschan! Ich finde das immernoch genial :) Ihre Gasteltern hatten jedenfalls umsonst von den Nachbarn Tickets für die Vorausscheidung vom Eislaufen für die Olympics bekommen! Die Plätze waren auch echt super & zuerst sahen wir uns die Jungen im Alter von 8-17 an, danach die Paare. Sp spektakulär sah das dann aus:


In der nächsten Woche habe ich mich dann mit meinem Nachbar Brad getroffen, der hier jede zweite Woche wohnt, weil seine Eltern geschieden sind. Das ist hier was ganz Normales - eine Woche hier, eine da. Sein Papa ist jedenfalls ein Superkoch & deine richtige Ma ein totaler Twilightfan ^^ Nachdem ich ihm geholfen habe, sein Spanischplakat etwas zu verschönern, musste er sich doch tatsächlich noch die Lieblingsszenen seiner Ma mit uns ansehen ;D

Außerdem habe ich es mit Shannon's Hilfe gewagt, die Küche zu erobern! & das alles nur für Biologie ~.~ Wir hatten Projekte am laufen & ich hatte mich entschieden, Cupcakes zu backen (Muffins sind irgendwie out..), auf denen die Mitose zu sehen ist. Na, wer kriegt die Phasen noch zusammen? Wer es schafft, ohne dass ich das Gefühl habe, er hätte im Internet gespickt :p, bekommt entweder einen Cupcake oder ein Kärtchen :)

Freitag dem 22. - meiner Halbzeit - habe ich mit Nienke, der Hollänerin sowie Meadow verbracht. Wir sind zusammen auf Nienke's amerikanischen Boyfriend's, der allerdings halb schwedisch ist, Bands Konzert gegangen. Deren Name ist Midnight Blue. Sie sind ganz nett anzuhören, aber ein großer Hit werden die nie, muss man ja aber auch nicht :D Wir hatten jedenfalls unseren Spaß. Vor allem später als Nienke vertweifelt versucht hat, eine geeignete Laterne/Stange zum Poledancing zu finden xD Die waren aber leider alle zu breit, weshalb sie uns mehr oder weniger in eine Bahn in Amsterdam eingeladen hat, wo das wunderbar geht :D

Der Samstag sollte dann phänomenal werden! Die Monate über hat Kelley im Auto schon immer lauter gedreht, wenn "Under Control" von Parachute lief. Das war mein absolutes Lieblingslied & ich konnte es kaum fassen, was Kelley mir dann eines lieben Tages erzählte: Und zwar, dass die Band ein freies Konzert draußen in Spokane spielt. :'D Meadow habe ich gleich angesteckt & die Fair-Schwestern, Mallory & Kendra, waren sowieso schon Fans, also haben wir uns am Samstagabend dann auf nach Spokane gemacht. Wir hatten noch ein wenig Zeit, bevor es los ging, weshalb wir erstmal ein bisschen durch die Mall geschlendert sind & uns bei Red Robin mit Pommes & Nuggets gestärkt haben. ;) Albert ist mir da auch gleich begegnet ^^



Das Konzert war dann auch supi, obwohl die Bühne megaklein war ôo Die Leute waren durchgehend unser Alter & ich hatte einen guten Blick auf die Bühne & die süßen Bandmitglieder :D Die touren momentan übrigens durch Europa mit Kelley Clarkson ;D Leider wurden nur 5 Songs gespielt, dafür sind wir hinterher noch losgezogen, um uns Autogramme zu holen! Als wir in der Reihe standen, fiel uns dann auf, dass wir eigentlich gar nix zum Unterzeichnen hatten. Mal & ich hatten dann die Idee, sie einfach unsere Chucks unterzeichnen zu lassen & gesagt getan - meine Jeanschucks zieren jetzt 5 kaum lesbare Unterschriften :D Die Jungs selbst waren auch supernett. Haben mit jedem individuell geredet und jetzt kommt das ganz Doofe: Ich habe total vergessen, was sie mir gesagt haben :( Mir fällts heut abend im Bett hoffentlich wieder ein... Hier ein kleines Auszug aus "Under Control" den ich gefilmt habe :)
video

Am Sonntag war dann Shannon's 13. Geburtstag :) An dem Tag sollte sie dann auch gleich ihr lang & heißersehntes Geschenk bekommen: Ohrlöcher! Dazu sind wir dann erstmal in die Mall gefahren, die haben wie alles andere auch sonntags auf. In dem genialsten Accessoireladen der Welt "Claires" haben wir sie erst etwas abgelenkt, zB damit Brillen anzuprobieren, um ihre Nervosität zu lindern ;) Ich habe sie dann beim denkwürdigen gefilmt :D

video
Mit der Familie ging es dann abends zu Red Robins. An das Diner habe ich gute Erinnerung - dort war ich auch meinem allerersten Tag hier :)
Eine Woche später hat Shan dann mit ihren Freunden & einer fetten Schokoladentorte mit ihren Freunden gefeiert! Die Torte war wirklich yummy & vermutlich so 20.000kcal :D
An dem Samstagabend war dann jedenfalls noch die Wahl zum Mr. Post Falls. Antreten dürfen Senior-Boys aus unserer Schule. Das Ganze war super amüsant & zum Beweis lade ich einfach mal ein Dutzend Videos hoch :)

video video video video

Noch 4 Monate!