Time Left.

Freitag, 25. Dezember 2009

Prairie Pig!

Oink Oink!

Das Wort 'School Spirit' fällt ja öfters im Zusammenhang mit High School Leben in Amerika & folgende Bilder, Videos & Worte (ich bin medientechnisch voll dabei!) können das Ganze wirklich nur unterstreichen. Die letzte Schulwoche vorm Winter Break war mal wieder Spirit Week. Unsere Mottos diesmal waren Montag: Ugly Sweater, Dienstag: Comic/Disney, Mittwoch: Kindergarten, Donnerstag: Heroes & Villains und Freitag war wie immer School Spirit Day also orange, schwarz & weiß. Wie ihr seht, nehmen wir das alle äußerst ernst & haben uns dementsprechend gestylt :D Ich hatte beispielsweise das Prairie Pig Tshirt an, auf dem Prairie Pig und No Place Like Home steht, da wir nicht in unserer sondern der Lakeland High waren. Der Standort wechselt auch jeder Jahr. Die ersten zwei Bilder haben wir in unserer Cafeteria geschossen, das andere in der Turnhalle in Lakeland (auf dem letzten Bild sind Haly, eine Austauschschülerin von meiner Orga aus der Ukraine & Belinda aus Berlin zu sehen :) )

An dem Tag fand auch wieder ein Assembly statt. Alle Videos, in denen kein gelb oder grün (Schulfarben der feindlichen Schule :D) zu sehen ist, sind noch davon. Der ganze Rummel wegen Spirit Week, Assembly etc. wurde wegen dem wichtigsten Basketballspiel des Jahres gemacht: Dem Prairie Pig. Allerdings ist das Spiel fast nur Nebensache. Jedes Jahr treten die Post Falls High und Lakeland High gegeneinander in folgenden Kategorien an: Basketballspiel Mädchen, Basketballspiel Jungen, Cheerleader Competition, Schrei/Sing-Wettbewerb und Can Food (also Dosenessen, was dann an Wohltätigkeitsorganisationen geht) sowie dem LipSync. Spirit is what it's all about. Die Videos zeigen Ausschnitte von unseren verschiedenen Anfeuertechniken (von dem uns bekannten 'Olé Olé' bis zu dem gegenseitigen Spirit-Dissing), Cheerleaderauftritt, dem Tanz der zwei Tanzgruppen, dem LipSync - das ist der Tanz um das "Prairie Pig" [die Trophäe] und der live gesungenen Nationalhymne. Der Wettstreit ist also um die Ehre der Schule, in diesem Fall mussten wir unseren Titel verteidigen....

video video
video video video video
video video

video video

Das Ganze ist wirklich ein absolut geiles Event :D Obwohl wir beide Basketballspiele haushoch gewonnen haben, unser LipSync unglaublich war & wir überhaupt die coolste Highschool sind, haben wir aber leider knapp verloren & mussten ohne das Schwein nach Hause gehen :( Da uns aber trotzdem irgendwie nach Feiern zumute war, sind wir danach noch zu Denny's gegangen & haben uns ein paar leckere Milchshakes etc gegönnt. (Ja Mama, es gibt mal wieder Futterfotos ;p) Es ist eigentlich echt schade, dass wir keine solchen Events haben, aber wie auch ohne Mannschaften ^^



TROJAN POWER! :D

Sonntag, 6. Dezember 2009

It's getting Christmas'ish

Na mit der Weihnachtsstimmung sieht's ja noch nicht so bombig aus! Vielleicht hilft dieser doch recht weihnachtlich ausgeschmückte Eintrag euch ein wenig auf die Sprünge :)
Letztes Wochenende bin ich mit der ganzen Familie ins im Nachbarstaat Washington gelegene Leavensworth gefahren. Natürlich haben wir mal wieder die etwas längere Strecke in Kauf genommen, um folgenden Ausblick zu genießen (live war das Ganze noch viel beeindruckender! :o)
Die Stadt jedenfalls soll ein bayrisches Alpendorf nachstellen & schaut daher ganz & gar nicht wie die typischen U.S. Städte aus. Was mich herzlichst amüsiert hat, sind die vielen halbdeutschen Schilder & Beschriftungen :DDie Stadt lebt eigentlich nur noch von Toursimus und besteht dementsprechend aus tausend kleinen Geschäften. Die waren teilweise echt niedlich, von Nussknackern, Käse & natürlich Bier gabs alles (un)mögliche. Habe auch schön Geschenke geshoppt & bin auf Alina's Weihnachtsgeschenk sowie Tata's Geburtstagsgeschenk extremst stolz ;x Unter anderen waren auch Magneten voll im Trend. Ich gebe nur einen kleinen Hinweis für meine liebe Mama - besorg besser eine Magnettafel oder mach irgendwas tolles, damit wir die an den Kühlschrank bappen können ;D

Hier werden auch alle möglichen deutsche Traditionen imitiert - vom Oktoberfest bis zum Christkindlmarkt. & da Weihnachten ansteht, war die ganze Stadt wunderbar mit Lichtern und allem drum & dran dekoriert :) An dem Tag gab's sogar eine Parade, die im Fernsehen übertragen wurde. Der Weihnachtsmarkt selber war aber wirklich traurig anzuschauen x) Außerdem wurde er in eine Halle verlegt, aus Angst vor Überflutung. Dort haben mich aber wenigstens folgende Accessoires sowie Kerl aufgeheitert :D
Der ist fesch, huh?! ;) Er konnte sogar etwas deutsch. Frauen im Dirndl gabs auch, aber da konnte ich leider kein Foto ergattern. Dafür habe ich in einem anderen Shop des Deutschen höchstes Kulturgut wieder entdeckt x]
Wie schon erwähnt, war alles wunderbar weihnachtlich, leider auch die Temperaturen x) Hier sind für nächste Woche Höchsttemperaturen von -5°C angesagt, haha. Wenn ihr nichts von mir hört, bin ich wohl erforen. Schnee hat sich aber noch keiner blicken lassen! Dafür bekommt ihr jetzt nochmal einen genauen Einblick in die Gassen :)
Heute ist übrigens Nikolaus, wird hier allerdings nicht zelebriert o: Dafür ist Nikolaus aber wie Weihnachten in Holland, höhö. Ich wünsche euch einen schönen 3. Advent!
Lotte <3

Sonntag, 29. November 2009

Thanksgiving & Black Friday Shopping

Jeden 4. Donnerstag im November ist es soweit in den USA - der zweitgrößte Feiertag steht auf dem Programm! Und dieser nennt sich Thanksgiving :D Nicht mal alle Amerikaner wissen, warum dieser wunderbare Tag mit Ferien ausgestattet ist & fragen, warum wir Europäer den Tag denn nicht feiern.. Ihr sollt nicht unausgeklärt bleiben, deshalb werde ich mir jetzt ein paar Internetartikel zusammen klauen, um auch ja die exquisiteste Wortwahl für euch zu treffen ;>

Thanksgiving Day spielt in Amerika eine besonders große Rolle, weil man ihn bis in die Zeit der Pilgerväter zurückverfolgt. Nach einem ersten harten Winter in der Neuen Welt, in dem etwa die Hälfte von ihnen starb, wandten sie sich hilfesuchend an die benachbarten Indianerstämme, die ihnen zeigten wie man Mais und andere einheimische Pflanzen anbaut. Die reiche Ernte des nächsten Herbstes veranlasste die Pilgrims ein Erntedankfest zu feiern. Dieses Erntedankfest wurde zu einer amerikanischen Tradition
.
Schlicht gesagt, dreht sich der ganze Tag nur um eines: ESSEN! Ihr glaubt mir nicht? Ohh, wartet ab.
Den Tag vor Thanksgiving verbrachte ich bei Meddi, da sie mir zeigen wollte, wie man einen richtigen Pumpkinpie backt! Hier gucken alle geschockt, wenn man ihnen mitteilt, dass man noch nie einen Pie gegessen hat x) Aber ist eigentlich auch 'ne Schande, die sind wirklich leicht zu machen & schmecken super :) Wer mich nächstes Jahr im November dran erinnert, bekommt einen Pie von mir! :D
An Thanksgiving kommt normalerweise die ganze Familie zusammen. Allerdings kommen die Kemptons ja ursprünglich aus Florida & da das nicht gerade ein Katzensprung ist, haben wir nur im kleinen Kreis also mit den Hausbewohnern gefeiert :) & wie gesagt, viel mehr als Essen steht auch nicht an x] Traditionsgemäß gibt es natürlich Truthahn! Wir haben den in einer Art Bräter gemacht & leider erst nach einer Stunde festgestellt, das der gar nicht an war xD Normalerweise wird schon so um 2 gegessen, das variiert von Familie zu Familie. Unser Mahl sollte erst gegen 5 stattfinden, auf den Tisch kam der Futterkram dann allerdings erst um 7 ;D Für den Tag hatte Kelley einen Gemüse & Käseteller sowie selbstgebackene Brötchen zur Verfügung gestellt. Hauptgericht waren dann Turkey mit Mashed Potatoes (da sind alle verrückt nach, aber eigentlich ist das nur Kartoffelbrei ôo), Bohnen mit Speck, Füllung, Bratensoße, Preißelbeerglibber & natürlich Pie! Wir genossen die Kürbis & Kirschvariante :D
Dann gibt es noch eine kleine Tradition jedes Jahr - der Kampf um den Glückknochen (eine Art "Doppelknochen"). Zwei Leute, in dem Fall meine lieben Gastschwestern, fassen jeweils an eine Seite des Knochens & wer die größere Seite abbricht, darf sich was wünschen. Shannon ist jetzt schon 2-jähriger Champ ;D
Das Essen war auch wirklich lecker, aber danach habe ich mich selbst wie ein gefüllter Truthahn gefühlt.. ^^ & dann musste ich auch noch um 3 Uhr aufstehen, aber dazu nach der Fressparade.. :D

Zweifelt jetzt noch irgendwer an der wahren Bedeutung dieses Tages?! :D
Nun zum Black Friday Shopping.
Black Friday wird in den Vereinigten Staaten der Freitag nach Thanksgiving genannt. Dieser gesetzliche Feiertag fällt immer auf den vierten Donnerstag im November, daher gilt der Black Friday als traditionelles Familienwochenende und Beginn der Weihnachtseinkaufssaison. Da die meisten Amerikaner an diesem Tag Urlaub haben, werden gigantische Umsätze in den Geschäften gemacht. Viele Läden und Handelsketten öffnen schon in den frühen Morgenstunden – üblicherweise um fünf Uhr – und viele Menschen warten nachts in langen Schlangen vor den Geschäften, um Schnäppchen zu ergattern.

Das wollte Kelley sich natürlich nicht entgehen lassen & so sind wir um 3 aufgestanden & um 4 Uhr standen wir dann tatsächlich mit den Mädels & zwei ihrer Freundinnen vor dem ersten Geschäft. Ganz ehrlich; das wird nicht zu meiner favorisierten Shop-Zeit. Um 5 ging's dann, aber davor war ich mehr n Zombie x.x Gelohnt hat sich das ganze allerdings schon - ich habe alle Weihnachtsgeschenke für meine werte Familie gefunden :D Kelley hat auch massig Geld in die Ökonomie gesteckt & wir haben jetzt sogar eine neue Mikrowelle. Was ich eigentlich nicht so toll finde, da ich mich mit der erst wieder zurecht finden muss ~.~ Oh, von einem Shirt muss ich noch erzählen, das musste ich einfach mitnehmen xD Darauf sind eine Kuh & ein Milchkanister zu sehen & die Kuh sagt: "Milk, I am your father" und der Milchkanister mit geschocktem Gesicht: "NOOO!" Oh man, ich hab so einen Lachanfall bekommen :D
Den restlichen Tag habe ich dann völlig fertig damit verbracht, 8 Stunden lang "Say Yes to the Dress" zu gucken - eine Show über ein Brautgeschäft & deren Kunden. Eigentlich wollte ich dabei ja einschlafen, hat aber irgendwie nicht geklappt x] Nach 19 Stunden auf den Beinen segelte ich dann endlich ins Land der Träume...
Das war vielleicht ein Wochenende ;) Der Eintrag über Leavensworth wird bald folgen :D
Hab euch lieb!
Ps. Überlest nicht den Eintrag hier drunter! ;D

Samstag, 28. November 2009

Oh du freies Alltagsleben

Hey ihr Rüben!
Die letzten 3 Wochen vergingen mal wieder wie im Flug, aber auch ohne groß einschneidende Erlebnisse. Ich erzähle einfach mal ein bisschen drauf los :)

Also mein Lieblingsdiner hier ist "Dairy Queen". Da gehen wir meistens nach oder vor irgendnem Event (z.B. Football) hin. Vor zwei Wochen war ein Schulbandkonzert & da Meadow, Audrey & ich vorher noch etwas Zeit hatten, mussten wir uns natürlich erstmal einen Blizzard gönnen :D Blizzards sind unglaublich gut & gibt's in diversen Geschmackssorten, mein Favorit ist M&Ms oder Snickers *-* Wir haben sogar schon unsere eigene Ecke in dem Diner, höhö. Da auch immer geniale Musik da läuft, müssen die Verkäufer neben unserer Fotographiererei meist auch noch unser Gesinge ertragen ^^ Ist aber halb so wild, da es meistens nicht wirklich voll ist & die Angestellten oft sogar Leute von unserer Schule :) Hier mal ein paar Ausschnitte ;D

Die letzten drei Wochen hatte ich übrigens massig frei; am Ende des Quartals treffen sich die Lehrer zu irgendeiner Besprechung (oder so ähnlich, habe ich nicht ganz geschnallt, hab mich mehr über die unverhoffte freie Zeit konzentriert :D) & dafür muss man natürlich 2 Tage Schule ausfallen lassen.. ;D Oh, tags zuvor war ich übrigens auf dem "Volleyballbanquet". Da wurde nochmal über die Saison geredet, Fotos gezeigt & zusammen gegessen :) Ich wurde auch nochmal geehrt & bekam von meinem Team ein gerahmtes Foto mit uns allen :D
Da ich also schon mal 2 freie Tage hatte, habe ich mich am Donnerstag zum Beispiel mit Meadow um 12Uhr zum Frühstück im "Old European" getroffen, ein Frühstücksrestaurant mit "echt europäischen" Spezialitäten ^^ Wir haben uns sowas Gemischtes geteilt & da das so lange her ist, habe ich leider die Namen für den Kram vergessen. Allerdings habe ich den "Potatoe-pancake" noch frisch im Kopf. Als ich das gelesen & geschmeckt habe, stand ich erstmal voll auf der Leitung, was das sein sollte. Ich meine, es wird als deutsch angepriesen, aber ich konnte nix damit anfangen x] Nach 2 Wochen hatte ich dann einen Geistesblitz - das sollte Kartoffelpuffer darstellen! :D Da waren aber Zwiebeln drinne (+ Apfelmus Oo), deswegen hab ich's wohl nicht gecheckt.. Ansonsten gab's noch schwedische Pfannkuchen, fällt mir gerade ein. Spezialität sind hier übrigens "hash browns", das sind geraspelte & fritierte Kartoffeln & Bacon gibt's hier eh zu allem ^^
Hier sind ein paar Bilder von dem durchaus leckeren Frühstück :)
Am gleichen Tag habe ich dann auch mit Kayla Spätzle gemacht! Ist echt total einfach o: Unsere sahen zwar alles andere als richtig aus, aber der Geschmack war eindeutig richtig ;)
Am nächsten Tag war ich dann bei Jamie zum Dinner eingeladen :) Jamie ist ein wenig anstrengend.. ich würde sie unique nennen, haha :D Sie lebt mit ihren Eltern & 2 kleinen Brüdern in einem riiiiiiiiesigen Haus nur 5 Minuten von mir entfernt :o Zum Abendessen gab es echt mexikanische Enchiladas ;D Mexikanisches Essen ist hier sowieso (verständlicherweise) der Renner. Die haben allein hier zwei verschiedene Fastfoodketten - TacoBell & TacoTime. Gibt übrigens auch 'ne chinesische Fastfoodkette namens Panda xD Vor dem Essen wurde übrigens gebetet ^-^ Danach haben Jamie & ich noch etwas gekickert, dann gings in dem größten Auto, in dem ich je gesessen habe, wieder nach Hause.

Samstag habe ich mich mit Meadow getroffen, um Sebastian zu besuchen. Ihn habe ich schon mal beim "Corn Maze" Eintrag erwähnt - er ist ein polnischer Austauschschüler, der mit Audrey Organisation unterwegs ist. Meadow pflegt jedenfalls ziemlich viele Brieffreundschaften, unter anderem zu einer Polin, weshalb sie unbedingt mal einen Polen "live" treffen wollte. Den Wunsch konnte ich ihr natürlich nicht verwehren ;) Also sind wir zu ihm nach Coeur d'Alene (Nachbarstadt) gefahren. Erst sind wir ein bisschen durch die Downtown spaziert & nachdem wir bei einem mexikanischen Diner (haha) Halt gemacht hatten, ging's dann ins Kino. Wir schauten "Men who stare at goats" mit George Clooney. Der Film ist ganz witzig, muss man aber nicht zwingend im Kino sehen x)
Die Woche danach verlief ganz gechillt, habe mich mit ein paar Leuten getroffen etc. Richtig gings dann wieder am Freitag los - mit Meadow Vor-Geburtstagsfeier :D Ihr Geburtstag ist eigentlich am 22., da NewMoon hier aber am 19. rauskommt & Meadow+ihre Freundinnen echte Fans sind, sind wir zu ihrem Geburtstag am Freitag in den Film gegangen. Vorher gings allerdings erstmal zu Meadow zum Pizza essen ;D & eigentlich ja auch Geschenke vergeben & jetzt muss ich euch etwas erzählen, was mich wirklich sehr betrübt! - Meadows beste Freunde haben ihr nichts geschenkt! Wie traurig ist das denn?! :( Audrey & ich haben ihr jedenfalls eine DVD gekauft: "Robsessed". Über Robert Pattinson, auf den sie total abfährt ;D War aber schon ein lustiger Abend :) Hier erstmal ein paar Fotos, dann muss ich wohl nochmal zu NewMoon kommen.. :x Den Geburtstagskuchen hat übrigens Meadow's Ma gebacken & der war richtig lecker x.x Das Blaue nennt sich übrigens Frosting o:
Wir hatten Karten für die 8Uhr Vorstellung, aber wir waren bereits um 7 da; hier kann man zwar Tickets vorher kaufen, allerdings gibt es keine festen Plätze. D.h. wer kommt zuerst, mahlt zuerst. Es war auch schon ne recht lange Schlange, als wir ankamen, allerdings hatten wir dann doch ziemlich gute Plätze. Allerdings sind die Kinos hier kleines als bei uns in Deutschland O:
Meadow & ich sind schon völlig ausgerastet, bevor der Film überhaupt anfing, da eines Filmvorschau zu "Remember Me" kam - ein Film mit Rob als Hauptdarsteller *-* HOOOT. Fast so hot wie Taylor in NewMoon. Ich finde es wirklich nur gerecht, dass das Wolfsrudel zu 85% der Zeit oben ohne rumläuft :D Der Film ist wohl nicht der beste aller Zeiten, allerdings macht mich diese triviale Liebesgeschichte äußerst glücklich, also Ruuuhe :D
Den Film habe ich an dem Wochenende sogar gleich 2 mal gesehen xD Nein, ich bin kein Hardcore-Fan-Groupie - Kelley hatte einfach nochmal Karten für mich mitgekauft, da konnte ich natürlich nicht nein sagen ;)
Das war's erstmal damit - im nächsten Eintrag werde ich dann erstmal ausführlich über Thanksgiving berichten! :D
Bussi :-*